+49 (0) 8203 / 317 00 70
+49 (0) 8203 / 317 00 65
info(at)koan-akustik.de
Audio & VideoFachhändler - Planungsbüro - Systemintegration
Hersteller

Einbau- /Subwoofer für die Wand & Decken Installation

Zeige 1 bis 13 (von insgesamt 13 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1
Sonance - VP 85W Einbausubwoofer
Lieferzeit: 3-5 Tage
459,00 EUR
459,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Sonance - VP 85WR Einbausubwoofer
Lieferzeit: 3-5 Tage
459,00 EUR
459,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Sonance - ISW unsichtbarer Subwoofer
Lieferzeit: 1 - 2 Wochen
749,00 EUR
749,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Artcoustic - IWS 10 Einbausubwoofer
Lieferzeit: 1 Woche
499,00 EUR
499,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Sonance - Reference R10 Sub Heimkinosubwoofer
Lieferzeit: 1 Woche
1.399,00 EUR
1.399,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Sonance - Reference R12 SUB Heimkinosubwoofer
Lieferzeit: 1 Woche
1.699,00 EUR
1.699,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Sonance - Subwoofer Einbaugehäuse R10Sub
Lieferzeit: 1 Woche
879,00 EUR
879,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Cornered Audio - C8S Wandsubwoofer Einbausubwoofer
Lieferzeit: 1 Woche
699,00 EUR
699,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
James Loudspeaker - 650 PTM Subwoofer
Lieferzeit: 1 Woche
1.799,00 EUR
1.799,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
James Loudspeaker - 800 PTM Subwoofer
Lieferzeit: 1 Woche
1.899,00 EUR
1.899,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
James Loudspeaker - 1000 PT / PTM Subwoofer
Lieferzeit: 1 Woche
ab 2.099,00 EUR
2.099,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
James Loudspeaker - 1200 PT-1 Subwoofer
Lieferzeit: 1 Woche
2.499,00 EUR
2.499,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
James Loudspeaker - 1200 PT-2 Subwoofer
Lieferzeit: 1 Woche
2.849,00 EUR
2.849,00 EUR pro Stück
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten
Details
Zeige 1 bis 13 (von insgesamt 13 Artikeln)
  • Seiten:
  • 1

Subwoofer, die Arbeitspferde für tiefe Frequenzen

Es gibt sie schon sehr lange und in verschiedenen Ausführungen um allen Situationen gerecht zu werden. Die großen BOOM-Boxen, Brüllwürfel oder das grauen der Frauen im Wohnbereich. Wir brauchen uns nichts vormachen. Eine Explosion in einem Actionfilm oder in einem Weltuntergangsszenarium ist nur dann authentisch wenn die Gläser beim Nachbarn mit involviert sind. Ohne einen knackigen und brutalen Basseffekt ist der Film oder das Musikstück nicht realistisch genug und bringt nicht die Stimmung und den WOAH Effekt mit sich.

Oft besteht die Möglichkeit den Tieftonlautsprecher gut platziert zu nutzen ohne wertvolle Raumfläche aufzugeben. Idealerweise sieht man die Woofer kaum aber spürt ihre enorme Kraft und fühlt die Leistung. Zu sehen bekommt man nur ein dezentes Lüftungsgitter oder Abdeckgitter. Der Rest bleibt gewollt im verborgenen.

Wir brauchen Bass, Bass, wir brauchen Bass

Welche Einbausubwoofer gibt es?

Einbaumodelle ohne Gehäuse nutzen einen passenden Hohlraum in der Trockenbauwand, Mauerwerk, im Boden oder in Möbel und nutzen so effektiv das vorhandene Volumen für die Tiefton-Erweiterung. Bei diesen Modellen kann der Subwoofer in der Wand, Boden, TV-Racks oder Sideboards versteckt integriert werden. Die passenden Verstärker können z.B. zu den anderen Multimedia-Komponenten gestellt werden. Für einen optimalen Klang gibt es Einbau-Subwoofer auch mit vorgefertigten Einbau-Gehäuse für Mauerwerk und Boden Installationen.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten einen Einbausubwoofern im Home-Bereich zu Installieren. Einbau-Subwoofer in der Wand-/Boden, im Möbelstück oder in der Decke


Wie kommt der Einbausubwoofer in die Wand oder in das Möbelstück 

Wenn man sich für den Einbau eines Subwoofer entscheidet kommt am häufigsten der Basswürfel in die Wand oder auf die Wand. Es handelt sich um passive Einbausubwoofer, da die Lautsprecherchassis verbaut werden und die Elektronik, wie Verstärker-/Endstuffen, bleiben in einem eigenem Gehäuse aussen vor. Viele Hersteller bieten Modelle an, die es erlauben das Chasi-/Treiber (meist ohne Gehäuse) in ein dafür vorgesehene Öffnung zu platzieren und mit einem externen Verstärker bzw. Endstufe zu verbinden. Am einfachsten ist die Installation von Subwoofern bei Trockenbauwänden und somit schon vorhandenen Unterkonstruktion. Der Ausschnitt wird abhängig vom Einbausubwoofer freigelegt und der Lautsprecher kann dann eingebaut werden. Die Befestigung bei dem Subwoofer zwischen dem Lautsprecher und der Wand ist mit z.B. Klammern die selbe wie bei normalen Einbaulautsprechern. Das Abdeckgitter wird meistens magnetisch Subwoofer selbst gehalten und erlaubt so einen sicheren Betrieb. Oft lässt sich das Subwoofergitter auch lakieren und so der Wandfarbe leichter integrieren.

Der Subwoofer im Sideboard oder im Schrank wird wie bei der Wandeinbauvariante montiert. Ob der Subwoofer nun nach vorne abstrahlt, nach hinten oder als Downfire Ausführung positioniert wird, ist dem Möbelstuck, der vorhandenen Volumengröße und vorallem dem Subwoofer selber geschuldet. Es gibt vorgefertigte Einbausubwoofer mit einem Schlauch, die es ermöglichen den Subwoofer in eine Öffnung zu verbauen und das einzige was nach Aussen geführt wird ist die Öffnung am ende des Schlauchs (werden PowerPipe Subwoofer genannt). 

Die Vorteil von Einbausubwwofer in der Wand oder im Sideboard:
  • Optimalen Nutzung eines speziellen Volumens welcher nicht im Raum sichtbar ist
  • Optisch keine störenden Basswürfel die frei im Raum stehen
  • In Verbindung mit Einbaulautsprechern ein aufgeräumtes Klangerlebniss
  • Klanglich wie man es von InRoom Subwoofern kennt
  • Druckvoller und präziser Bass
  • Meist können 2 oder 3 Einbausubwoofer eingesetzt werden
  • Endstufen und Verstärker können eigens ausgesucht werden
  • Keine sichtbaren Kabel am Boden


Die Nachteile von Einbausubwoofern in der Wand oder im Sideboard:
  • Vorabplanung ist unerlässlich
  • Installationsaufwand ist sehr hoch
  • Preislich teurer als "fertige" aktive Subwoofer

Einbausubwoofer besser in der Decke oder im Boden?

Einbausubwoofer in der Decke sind ein wenig aufwendiger da der Einbau nicht einfach so ausgeübt werden kann. In abgehängten Decken ist es kaum möglich gute Ergebnisse zu erzielen da die Vibrationen und Nebengeräusche kaum in den Griff zu bekommen sind. Bei einem Neubau sieht es dagegen schon anders aus.

Oft besteht die Chance mit speziellen Beton-Eingießgehäuse für Subwoofer den Platz zu nutzen ohne einen  Raumverlust. Eine frühzeitige Planung ist natürlich dem Ergebniss geschuldet. Nachträglich ist der Einbau eines Decken,- oder Bodensubwoofers kaum zu realisieren.




 
banner_01_lautsprecher
banner02_Planung & Installation
banner_03_Top_News
Fachhändler

Bei uns finden sie Produkte & Informationen zu folgenden Themen:

- Multiroom-Audio Systeme verschiedener Hersteller
- Einbaulautsprecher für Heimkino, Stereo, Multiroom- oder Hintergrundbeschallung
- Heimkino Beamer-/Projektoren, Leinwände und Zubehör
- Bedienelemente zum Einbau zur Erweiterung über Funk, Infrarot und W-LAN
- Integration von Audio-Systeme in die moderne Haustechnik & Hausautomation
- Unsichtbare Lautsprecher, unterputz Lautsprecher für Privat und Gewerbe
- Aussenlautsprecher, Outdoor Lautsprecher, Wetterfeste Lautsprecher
- Deckenlautsprecher für den Innen oder Aussenbereich
- Gartenlautsprecher für die Wandmontage oder Platzierung im freien
- Systemzubehör wie iPod-Dockingstationen, Audio-Server, Wandterminals etc.
- Einbauzubehör für die Lautsprecherinstallation in Decke und Wand
- Kabel, Wandanschlussfelder und Bausteine für die Signalübertragung